pHILIPP

Ein Brief von Philipp

 

"Guten Tag zusammen, ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Philipp und ich bin 5 Jahre alt und ein ganz besonderes Kind! Da ich noch klein bin und nicht sprechen und schreiben kann, übernimmt meine Mama das Erzählen meiner Geschichte."

 

Angefangen hatte es schon vor der Geburt. Bei seiner Mama wurde eine singuläre Nabelschnur festgestellt. Am zweiten Lebenstag stellten die Ärzte durch eine Blutabnahme fest, dass Philipp keine Schilddrüse hat. Als Philipp vier Monate alt war, gemerkten die Eltern, dass ihr Sohn seinen Kopf nicht gut halten konnte und auch sonst körperlich ziemlich schwach war. Schnell stellte ein Kinderarzt fest, dass es sich um eine Muskelhypotonie (Muskelschwäche) handelt.

 

In den nächsten Monaten kamen weitere Probleme hinzu. Starke Sehschwäche, schlechtes Hörvermögen und eine sehr ausgeprägte Wahrnehmungsstörung des eigenen Körpers und dann wurde auch noch, etwas später, eine angeborene Epilepsie diagnostiziert. Die Medikamente reduzieren zwischenzeitlich die Anfälle auf ca. 3-5 pro Stunde. Vorher waren es immerhin 30-50 pro Stunde.

 

Die Eltern hoffen, dass durch eine Delphintherapie eine Verbesserung der Körperwahrnehmung, sowie die sprachliche, körperliche und geistige Entwicklung verbessert werden kann. Wir wünschen der Familie, dass sich die Erwartungen erfüllen.

Hier finden Sie uns

Erika Moll Kinderhilfe e.V.

Druckerstr. 8a

41238 Mönchengladbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 (0)2166 9160-0

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Erika Moll Kinderhilfe e.V.

E-Mail